Wer und was ist eigentlich Captain Fingerfood???


Vielleicht ein Freund kulinarischer Köstlichkeiten?


Oder ein Virtuose am Kochlöffel?


...aber NEIN, natürlich nicht!!!

Alles fing 2017 mit folgendem Dialog an...

Ich: Ich bezahl doch keine 100 Euro für ein Trainingsboard das nichts kann !!!

Ein Freund: Warum baust du dann nicht einfach selber eins?!

 

In der Hoffnung die Geschichte dazu würde dich brennend interessieren und zum Kauf eines meiner Produkte anregen, habe ich (extra nur für dich) auf den folgenden 100 Seiten den Weg zum fertigen Produkt, zur Marke Captain Fingerfood sowie eine kurze biografische Zusammenfassung über die Höhepunkte meines bisherigen Lebens zusammengestellt. 

Aus diesem Grund wäre es natürlich unglaublich schade, wenn ich mir die Mühe ganz umsonst gemacht hätte und du bereits nach den ersten 100 Wörtern gelangweilt aufgibst! Deshalb heißt es jetzt für dich, Zähne zusammenbeißen und einfach mal dranbleiben,  

...du schaffst das !!!


Ich bin der Felix, zarte 40 Jahre alt und komme aus Bonn. Ein mäßig laufendes Architekturstudium brachte mir rasch die erleuchtende Erkenntnis, 

...ich sollte wohl besser mit meinen Händen arbeiten! 


Somit begann ich 2005 meine Ausbildung zum Tischler und habe diesen Branchenwechsel seither nicht bereut. 2016 hielt ich meinen Meisterbrief in der Hand und die große Frage nach dem "Was nun?" tat sich auf. Der Gedanke an die Freiheit einer Selbstständigkeit reizte mich. Jedoch war mir von Anfang an klar, dass mein Weg nicht den klassisch handwerklichen Verlauf eines Tischlermeisters nehmen würde. 

Ich mietete mich in meinen damaligen Lehrbetrieb ein und bereitete mich mental auf ein Luxusleben in Saus und Braus vor.

Was soll ich sagen, seither wohne ich in einer 300qm Penthouse-Wohnung und fahre jeden Sonntag meinen frisch polierten Ferrari spazieren.

 

Nach einer steilen Fitnessstudio-Boy Karriere, führte mich mein Weg mit Anfang zwanzig glücklicherweise an einem Klettergarten im rheinländischen Siebengebirge vorbei. Unsäglich der Gedanke daran, dies wäre nicht passiert! Womöglich würde ich heute mit 150kg ehrlich erarbeiteter Muskelmasse, in einem tiefergelegten Dreier BMW meine einsamen Aufreißerrunden über die Kölner Ringe drehen.

 

Das hätte dann vermutlich so ausgesehen, nur eben mit Muskeln ;)


Gott sei Dank kam es anders und ich zwang meine bis dahin noch wohl ansehnlichen Füße zum ersten Mal in viel zu kleine, stinkende und löchrige Kletterschuhe hinein. Nach diesem unvergesslichen Moment viel es mir wie Schuppen von den Augen, 

...auf diesen Genuss möchte ich den Rest meines Lebens nicht mehr verzichten!


Die Liebe zu diesem fantastischen Sport ist seither ungebrochen und die Intensität mit der ich ihn betreibe hat sich proportional zum Alter stetig gesteigert. Ich trainiere viel und bilde mir regelmäßig ein mit den 20 Jahre jüngeren Hüpfdohlen mithalten zu können. Spätestens während der unfreiwilligen Pause in Hockposition auf der Bouldermatte holt mich die Realität schnell wieder ein. In diesen Momenten wird mir zunehmend klarer,

...das ist der geilste

Sport der Welt !!!


 

Unser aller so geliebtes Fontainebleau und das wunderschöne Alpenmassiv sind für mich in vielen fantastischen Kletterjahren zu kraftschöpfenden und inspirierenden Orten geworden. Unbezahlbar bleiben die Momente in denen nach einem langen Klettertag mit Freunden vor dem Bus auf eine gute Zeit angestoßen wird, was will ich den eigentlich mehr?!

Ah, doch da gibt es etwas! Nämlich dich mit meinen Produkten an der Vielfalt und Faszination dieses Sports teilhaben zu lassen. In der Hoffnung ich könne dir dabei helfen deine sportlichen Grenzen Stück für Stück nach oben zu verschieben und gelegentlich sogar über dich hinauszuwachsen!

Ich habe das Hangboard "180°" in erster Linie für meine eigenen Trainingsbedürfnisse am Fels und unterwegs entwickelt. Der Gedanke daran es zu vermarkten kam eigentlich erst auf als ich bemerkte, dass viele von uns vor genau denselben sportlichen Herausforderungen und Problematiken stehen wie ich. Seitdem Entschluss mich beruflich in das Haifischbecken der Klettersportszene zu begeben arbeite ich nun daran durch meine Trainingsgeräte bessere Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass wir Kletterer unsere sportlichen Ziele verletzungsfrei und mit Leidenschaft realisieren können. 

Bisher schmeiße ich den Laden alleine, das bedeute jedes einzelne Teil ist von mir und meinem besten Freund der Fräse mit Liebe gefertigt und verpackt worden. Vielleicht kann ja durch deine Unterstützung diese Aufgabe zukünftig an jemand anderen übergeben werden und ich müsste mich nicht länger selber mit der alten Maschine herumärgern. Dann könnte ich mich den wirklich wichtigen Dingen zuwenden, nämlich das viele verdiente Geld zu zählen und mich spontan dazu zu entschließen auf einen Tässchen Kaffee bei dir vorbei zu kommen um mich persönlich für den Kauf zu bedanken, 

das wäre doch ein Träumchen :).


Das Logo "Captain Fingerfood" ist aus einem tiefen Bedürfnis heraus entstanden den oft testosterongeschwängerten Namensgebungen von Kletter-Trainingsgeräten mit einem Augenzwinkern etwas Leichtigkeit und Witz entgegen zu setzten. Denn das ist es ja schließlich weshalb wir den ganzen Quatsch so lieben, weil es SPASS macht!

Der Glatzkopf auf dem Logo bin übrigens ich. Neulich habe ich gehört es bringt wohl Glück wenn man an ihr reibt! Daher vielleicht auch der Haarverlust,...das lasse ich jetzt einfach mal so stehen;).

 

Vielleicht treffen wir uns ja mal auf ein Bierchen am Bus, würde mich freuen!

Bis dahin alles Gute

 

Dein Captain Fingerfood

 


Ich bin für Dich da

Du hast eine Frage oder möchtest Dich persönlich beraten lassen?

 

Für Lob, Anregungen oder Kritik, nutze bitte unser Kontaktformular.